Als Fotograf im Standesamt Römer

Dieser Auftrag führte mich an einem frühen Oktobertag zu einer standesamtlichen Trauung an den Römer nach Frankfurt. In Absprache mit dem Brautpaar hatten wir überlegt das Paarshooting spontan zeitlich vor die standesamtliche Trauung zu legen, da für den Nachmittag leider Regen angekündigt war. Dies hat sich als wahrer Glücksgriff erwiesen, denn nach dem erfolgten Sektumtrunk hatte es dann auch pünktlich auf die Minute angefangen zu regnen. Aber der Reihe nach. Das Brautpaar hatte mich dieses Mal über meinen Instagram Kanal kontaktiert und nach einem Telefonat mit der Braut und ein paar Tage später mit dem Bräutigam dann auch entsprechend für die standesamtliche Trauung gebucht. Auf Wunsch des Brautpaars hatten wir dann auch seinerseits überlegt je nach Wetterlage das Shooting vorzulegen. Das Shooting selbst haben die Beiden auch mit Bravour gemeistert und von meiner Seite aus waren kaum Hilfestellungen zu geben, was aus meiner Sicht immer am besten ist, um das Brautpaar so natürlich wie möglich und in ihren eigenen Positionen aufzunehmen. Nach dem erfolgten Shooting sind wir dann auch pünktlich am Römer eingetroffen wo Sie bereits freudig von Ihren Freunden und Familie empfangen wurden. Nach der Trauung und den obligatorischen Gratulationen im Römer selbst, hatten die Freunde des Brautpaars noch einen spontanen Sektempfang am Römer organisiert, welche wie den Bilder zu entnehmen ist, mit allerlei Aufwand ausgerichtet wurde. Nach den Dankesworten und fast schon zur Tradition gewordenen Ausschneiden eines Herzes, folgten dann noch Gruppenbilder bevor ich mich wieder vom Brautpaar verabschiedet habe. Mal schauen ob es klappt, dass wir uns dann zur Hochzeitsfeier und kirchlichen Trauung in 2021 wiedersehen. Zeit bis dahin ist ja noch etwas 😉


Römer Standesamt 2